Workshops
pixel image michelangelo

19.07.2012: Workshop

Digitale Videoformate und ihre Präsentationsmedien

Vom analogen Bildrauschen zum digitalen Pixelsturm


Referent: Andreas Brehmer, ZKM Karlsruhe
DONNERSTAG, 19. JULI 2012, 10.00 UHR – ca. 16.30 UHR
imai – inter media art institute, c/o NRW-Forum, Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf


Betrachten wir die medial vernetzte Informationsgesellschaft, dann fällt es uns recht schwer, uns eine Welt ohne audiovisuelle Inhalte vorzustellen. War es noch in den 80er Jahren zauberhaft, Fernsehprogramme auf Magnetband aufzuzeichnen, so verwundert es heute niemanden, Kinofilme auf dem Smartphone zu betrachten. Tatsächlich war es vom analogen Videobild bis zum Video mit 4K-Auflösung ein mühsamer Weg, auf dem man sich in unterschiedlichen Standards – mäanderhaft – verlaufen hat.
Der Workshop soll helfen, sich hier zurechtzufinden: Über die Einführung in die Multimediatechnologie mit Erläuterungen zu ihrer Entwicklung bis zu den gängigen Präsentationsmedien wie DVD, Blu-ray und Videoplattformen (z. B. YouTube oder Vimeo) werden Videoterminologien erläutert und erfahrbar gemacht, beispielsweise Multimedia-Architektur und Codecs, Daten- und Bildrate, 8-Bit und 10-Bit-Video, progressiver und interlaced Modus, 4:3, 16:9 und anamorphotische Bildformate.

Der Workshop richtet sich an alle Berufsgruppen, die in musealen Sammlungen und im Ausstellungswesen vor der Aufgabe stehen, bestmögliche Resultate bei der Präsentation von digitalen bzw. digitalisierten Videokunstwerken zu erzielen; aber auch an Künstler, die ihre Videoproduktionen optimieren möchten.

Andreas Brehmer (*1965) ist seit 2008 freier Mitarbeiter in der Mediathek des ZKM Karlsruhe und mit der Aufbereitung, Digitalisierung und Langzeitkonservierung des Videoarchivs betraut. Er realisierte die Videorestaurierungen und das DVD-Authoring der Studieneditionen 40JAHREVIDEOKUNST.DE – TEIL 1 (Hatje Cantz Verlag 2006) und 40JAHREVIDEOKUNST.DE – TEIL 2 RECORD>AGAIN (Hatje Cantz Verlag 2010). In Zusammenarbeit mit führenden Medientheoretikern und Kunsthistorikern wie Peter Weibel (2010, 2011), Boris Groys (2008), Gerhard Johann Lischka (2006, 2008, 2011) und Rudolf Frieling (2006) erschienen zahlreiche DVD-Publikationen. Von 2007–2009 war er Dozent an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart im Studiengang Konservierung neuer Medien und digitaler Information.

Anmeldung:  bis zum 10. Juli 2012
Per E-Mail an:
  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
Teilnahmegebühr:
  60,- €
Bestätigung: 
Nach E-Mail-Eingang erhalten Sie eine Bestätigung und eine Rechnung.
Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt.
Erst nach Eingang der Teilnehmergebühr auf das Konto des imai ist die Anmeldung verbindlich.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 40 Personen.

>> info als pdf


gefördert durch:   

 landeshauptstadt_duesseldorf.jpg MFKJKS NRW