Fallstudien
Multi-Monitor-Installation - Studio Azzurro (1984)

Fallstudien zur Restaurierung

Während des mehrjährigen Projektes zur Restaurierung von Medienkunstinstallationen wurde anhand einzelner Fallstudien erprobt, mit welchen Methoden eine langfristige Erhaltung von   technologie- und zeitbasierter Kunst sicherzustellen ist. Zwischen 2006 und 2011 hat das imai folgende Werke in Fallstudien untersucht: Il Nuotatore (va troppo spesso ad Heidelberg) (1984) der Künstlergruppe Studio Azzurro, In Situ (1986) von Gary Hill, Exchange Fields (2000) von Bill Seaman, Testcuts I (2010) von Katharina Sieverding und Light Composition: Documenta 8 (1987) von Nan Hoover.

Weiter >>
 
Fallstudien
Lutz Mommartz | Zweileinwandkino | Skizze, Ausschnitt | 1968 | © Lutz Mommartz, 2015 | Klicken für Gesamtansicht >>

Fallstudie 6

Lutz Mommartz, Zweileinwandkino, 1968

Weiter >>
 
Fallstudien
Nan Hoover "Light Composition: Documenta 8" (1987) | Videostill | © imai Düsseldorf, 2013 | Videodokumentation von Elisabeth Jappe im imai Online Katalog (ca. Min.18)>>

Fallstudie 5

Nan Hoover, Light Composition: Documenta 8, 1987

Weiter >>
 
Fallstudien
Katharina Sieverding | Testcuts I | 2010 | (c) IKS-Medienarchiv / Dirk Rose

Fallstudie 4

Katharina Sieverding, Testcuts I, 2010

Weiter >>
 
Fallstudien
SEAMAN-Exchange-Fields.jpg

Fallstudie 3

Bill Seaman, Exchange Fields, 2000 

Weiter >>
 
Fallstudien
case_studies_bild_2.jpg

Fallstudie 2

Gary Hill, In Situ, 1986

Weiter >>
 
Fallstudien
case_study_azzurro.jpg

Fallstudie 1

Studio Azzurro, Il nuotatore (va troppo spesso ad Heidelberg), 1984

Weiter >>