VIDEOSKOP 06: Katrin Mundt - Lydia Schouten
Lydia Schouten | "Echoes of Death/Forever Young" | 1986 | Videostill | © Lydia Schouten und imai Düsseldorf, 2013 | online anschauen >>

VIDEOSKOP: Blicke von außen auf die Videokunstsammlung des imai

Lydia Schouten: «Echoes of Death/Forever Young» (1986)

Lydia Schoutens Werke der 1980er Jahre sind Experimente an der Schnittstelle von Video und Performance, die zwischen exzentrischer Inszenierung und feministischer Kritik vermitteln. Besonders angesichts der Konjunktur des Bühnenhaften und Inszenierten, von Pop-Eklektizismus und Lo-Fi-Ästhetik in der Film- und Videokunst der Gegenwart lohnt sich ein Blick zurück auf das Frühwerk der niederländischen Videopionierin.

Video ausgesucht und vorgestellt von
Katrin Mundt, freie Kuratorin und Autorin

Weiter >>
 
VIDEOSKOP 05: Sabine Himmelsbach - Kirsten Geisler
Kirsten Geisler: «Virtual Beauties» (1999), Videostill | online anschauen >>

VIDEOSKOP: Blicke von außen auf die Videokunstsammlung des imai

Kirsten Geisler: «Virtual Beauties» (1999)

Geislers «Virtual Beauties» sind virtuelle Figuren, die der Wirklichkeit gewordene Wunschtraum gebündelter Schönheitsvorstellungen zu sein scheinen. Gleichzeitig wird Schönheit hier als komplexes kulturelles Konstrukt vorgeführt, orientiert an medialen Vorbildern.

Video ausgesucht und vorgestellt von
Sabine Himmelsbach, künstlerische Leiterin, Haus für elektronische Künste Basel

Weiter >>
 
VIDEOSKOP 04: Jacob Lillemose - Steina & Woody Vasulka
Steina & Woody Vasulka: «in search of the castle...» (1981), Videostill | online anschauen >>

VIDEOSKOP: Blicke von außen auf die Videokunstsammlung des imai

Steina & Woody Vasulka: «in search of the castle...» (1981)

Steina und Woody Vasulka fahren durch industrielle Stadtlandschaften, Vororte und ländliche Gebiete und filmen dabei mit einem Fischaugenobjektiv, wobei der Bildfluss von verzerrten elektronischen Geräuschen begleitet wird.

Video ausgesucht und vorgestellt von
Jacob Lillemose, Ausstellungskurator, transmediale Festival

Weiter >>
 
VIDEOSKOP 03: Kathrin Becker - Paul Garrin
Paul Garrin: "Free Society" (1988) | online anschauen >>

VIDEOSKOP: Blicke von außen auf die Videokunstsammlung des imai

Paul Garrin: «Free Society» (1988)

Paul Garrins kurzes Video «Free Society» ist das Resultat spontaner Camcoder-Aufnahmen aus der Nacht vom 6. auf den 7. August 1988, als der Video- und Medienkünstler unweit seiner Wohnung zum Zeugen der Unruhen um den Tompkins Square Park wurde – als Folge der gewaltsamen Räumung eines Obdachlosenlagers durch die New Yorker Polizei.

Video ausgesucht und vorgestellt von
Kathrin Becker, Video-Forum, Neuer Berliner Kunstverein (n.b.k.)

Weiter >>
 
VIDEOSKOP 02: Anita Beckers - Jürgen Klauke
Jürgen Klauke: "LACHEN – WEINEN" (Laughing and crying, 1978) | online anschauen >>

VIDEOSKOP: Blicke von außen auf die Videokunstsammlung des imai

Jürgen Klauke: «Lachen − Weinen» (1978)

Jürgen Klaukes Performancevideo «Lachen − Weinen» von 1978 ist ein „Bild“ der Suche nach Antworten auf den „täglichen Wahnsinn“ des Lebens.

Video ausgesucht und vorgestellt von
Anita Beckers, Galerie Anita Beckers, Frankfurt am Main.
Weiter >>
 
VIDEOSKOP 01: Laura Györik Costas - Marina Abramovic
Marina Abramovic | Art Must Be Beautiful, Artist Must Be Beautiful | 1975 | Video anschauen >>

VIDEOSKOP: Blicke von außen auf die Videokunstsammlung des imai

Marina Abramovic: «Art must be beautiful, Artist must be beautiful» (1975)

Die Performance-Kunst zu Beginn der 70er Jahre ist geprägt durch das Experimentieren und Ausloten von physischen Grenzen: eine Form der Selbstfindung als feministische Kampfansage von Kunstaktivistinnen wie Gina Pane (*1939), Valie Export (*1940) und Marina Abramovic (*1946) gegen das Bild der „Frau als Lustobjekt“ in einer anhaltend chauvinistisch orientierten Gesellschaft.

Video ausgesucht und vorgestellt von
Laura Györik Costas, IMAGE MOUVEMENT, Centre d'Art Contemporain Genève.

Weiter >>